Hochtouren

Die weiße Hölle vom Piz Palü!

So heißt ein Film (1929) über den berühmten Berg, den wir dieses Jahr gleich 2 mal in Angriff nehmen werden. Grundsätzlich ist der 1. Termin für alle die viel Ausdauer haben machbar. Der 2. Termin ist nur für Fortgeschrittene gedacht. Die Route enthält Kletterpassagen. Selbständiges Abseilen sollte routiniert ablaufen.

Ausrüstung: Bei diesen Tour ist jeder selbst für die Organisation der Ausrüstung zuständig. Nähere Informationen gibt es bei Anmeldung. Für die Übernachtung in der Schneehöhle sollte man einen Daunenschlafsack mitbringen (Leihen sehr schwierig).

1. Termin: 2.-3. April 2011 (1. Etappe der Anreise schon am 1.April)

1300hm Aufstieg zum Gletscher auf ca. 2700m. Schaufel raus und Biwak bauen. Eines der letzten Abenteuer für Wintercamper.
Am nächsten Morgen gemeinsam über grandiose Gletscher und Grate zu einem der eindrucksvollsten aber eigentlich einfachen Gipfel (3905m) der Alp

en. Foto nicht vergessen!

Es gibt auch die Möglichkeit auf der Hütte zu übernachten. Anmeldung bis 20.3.2011!!!

2.Termin: 7.-9. April 2011

Überschreitung des Piz Palü.

Geplant ist der Aufstieg am 7ten, dann ein Biwak auf dem Gletscher oder wenn wir zeitlich gut vorankommen sogar auf dem Gipfel der Fortezza (3372m). Am 2ten Tag werden wir dann den Palü überschreiten und weiter unten ein

2tes Biwak einlegen.

Die Überschreitung an sich wird mit Steigeisen gemacht und ist auch nicht ganz leicht. Es wird einige Seillängen in 3er Kletterei und zum abseilen geben.

Deshalb ist Klettererfahrung und sicherer Umgang mit Material Pflicht!!!

An Ausrüstung braucht man Kletterzeugs und vor allem Biwaksachen, also Daunenschlafsack, Isomatte und Biwaksack. Ansonsten halt Steigeisen, Pickel und was man so alles braucht.

Ob wir mit Steigeisen oder Schneeschuhen aufsteigen wird von der Schneelage bis dahin abhängig sein.

You may also like...