2015 – Klettersteigwochenende Karwendel

thumb_IMG_4402_1024

Morgens halb 10 an der Gramai-Alm. Nach einer halben Stunde Warten erspähte Max die übrigen Teilnehmer des Klettersteigwochenendes im Karwendelgebirge in ihren Autos anrauschen. Die Münchner und Karlsruher kamen mit Powder-Party-üblicher Verspätung, aber hochmotiviert am Parkplatz an, ein wichtiger Einkauf verzögerte die Ankunft.

Nach dem Umziehen und Verteilen der Klettersteigausrüstung ging es dann auch zügig los – die imposant anmutende Lamsenspitze stets im Blick. Nach ein paar Kilometern durch das recht flache Tal führte uns der Weg über steile Serpentinen auf die Lamsenjochhütte, was die Gruppe aber freilich nicht veranlasste, das Tempo zu reduzieren. Der erste Stopp an der Lamsenjochhütte war eine willkommene Gelegenheit das ein oder andere Gepäckstück abzuladen, bei einer gescheiten Brotzeit Kräfte für die anstehenden Klettersteige zu sammeln und seine Wasservorräte aufzufüllen, denn trotz der Höhe entkam man der Sommerhitze nicht.

P1010300

Dann ging es nach dem Anlegen des Klettersteigequipments auch gleich in den ersten Klettersteig. Hier durften die erfahrenen Füchse ihre Erfahrung an die Neulinge weitergeben. Nach einer präzisen Einweisung ging es aufgeteilt in drei Gruppen in den ersten Klettersteig, bei dem alle gut vorankamen und ihren Spaß hatten. Auch die Schlüsselstelle der Kategorie C am Ende, bei der ein kleiner Kamin durchstiegen werden musste, wurde problemlos gemeistert. Es blieb auch noch genügend Zeit für zahlreiche audiovisuelle Dokumentation. Nach einer kurzen aber knackigen Wanderung ging es dann auch gleich in den zweiten Teil des Klettersteigs. Nach dessen Überwindung war man auch direkt am Gipfel der Lamsenspitze (2508 m) angelangt und es war Zeit für ein ausgiebiges Gipfelmahl. Bei einem gemütlichen Beschleunigungsfässchen, das in Zusammenhang mit anfangs erwähntem Not-Einkauf steht, wurden die altbewährten Powder-Party-Proviant-Highlights aus den Tiefen der Rucksäcke befördert. Das selbstkühlende 10-Liter-Fass ist in München geblieben, der Masterplan für den Transport bei der nächsten Gelegenheit ist aber safe. Dies tat der Stimmung aber keinen Abbruch und mit Freibier konnten auch einige andere vorbeikommende Wanderer für Powder-Party begeistert werden.

Nach dem Leeren des Fasses ging es gemütlich über eine andere Klettersteigpassage und Eis- und Gesteinsurfen zum Nachtquartier auf die Lamsenjochhütte. Nach einigen Naturradlern und hier und da auch einem „richtigen Bier“ für unseren Neu-Schwäbe hat am Ende des Tages dann doch jeder noch ein Paar Quadratmeter zum Schlafen zugewiesen bekommen. Das vegetarische Schweinsgulasch wurde ratz-fatz mit dem Rest des schmackhaften Drei-Gänge-Menüs weggeputzt und im Anschluss dann trotz fehlender Liederbücher noch einige – nicht immer ganz jugendfreie – Lieder angestimmt. Nachdem alle Lieder, bei denen zumindest rudimentäre Textkenntnis vorhanden war, gesungen waren, ging es dann wie immer brav direkt in die Zimmer, um fit in den nächsten Tag zu starten.

IMG_0721

Nach dem Frühstück ging es dann wieder los. Leider war der Klettersteig auf die Hochnissl gesperrt, sodass wir als Alternative das Sonnjoch (2457m) inklusive einer schönen Gratwanderung aufs Programm genommen haben, wofür dann aber trotzdem nochmal alle Kraftreserven mobilisiert werden mussten. Belohnt wurde dies natürlich mit der obligatorischen ausgiebigen Mittagspause, bei der beim ein oder anderen noch ein ausgedehntes Nickerchen dazu kam.

Nach der Stärkung ging es wieder bergab auf den Hochleger der Gramai-Alm, wo wir noch ein kühles Getränk zu uns nahmen. Nachdem auch die letzten zwei nach längerem Warten aufkreuzten, ging es dann auch zügig Richtung Gramai-Alm zurück, da dunkle Wolken hereinzogen. Nach der Ankunft am Parkplatz und der feierlichen Buttonverleihung ging es dann in den Autos auch wieder zurück nach Karlsruhe, München und Ingolstadt. Wie auf Befehl begannen die Wolken sich keine 5 Minuten später in einem kräftigen Schauer und Gewitter zu entleeren. So kamen alle trocken und zufrieden zu Hause an.

IMG_0715

Das könnte Dich auch interessieren …