2019 – Hüttenwanderung im Lechquellengebirge

Freitagnachmittag machen sich elf Karlsruher Powders bei bester 80/90-Jahre Mukke mit dem Stadtmobil auf in das österreichische Lechtal. Nachdem sie es endlich von der staudurchsetzten Autobahn geschafft haben und über 300 Sekunden an einer roten Ampel warten durfen (Instant-Ramen ist schneller zubereitet!), geht es im Schein der Sterne und des Vollmonds zur Ravensburger Hütte, wo der Aufstieg pünktlich zur letzten Runde noch mit einem kühlen Hopfensaft belohnt wird.

Nach einem entspannten gemeinsamen Frühstück bei herrlichem Wetter, wird das nächste Tagesziel angepeilt: die Freiburger Hütte. Den Spullersee zur Linken -PAUSE- geht es den Gehrengrat hinauf -PAUSE-, vorbei an einer Gruppe Niederländer („Over 2000 meter hab ik geen vrouw meer!“), um am Gipfel eine -PAUSE- zu machen.

Nach der Querung des steinernen Meers -(Internet-)PAUSE- und der PP-Erstbesteigung des Formaletsch mit -(Gipfel-)PAUSE- inklusive obligatorischer Gipfelzirbe werden für das Gruppenfoto ordentlich die Muskeln geflext.

Nach der Einkehr in der Freiburger Hütte mit Kaiserschmarrn, Ribe und Radler machen sich die Powders noch auf den Weg zur erfrischenden Abkühlung im wenige Meter Luftlinie, aber einige Höhenmeter entfernten Bergsee. Da sich der Hinweg als ein sketchy, aber safer Dschungeltrack herausstellt, entscheidet man sich nach dem Bad für den dicken Weg zurück zur Hütte.

Der Abend wird gemeinsam bei Nudeln mit Älplersugo (Sehr empfehlenswert!) und Kakerlakensalat (Auch sehr empfehlenswert!) sowie 6 nimmt!, Bang! und dem ein oder anderen erfrischenden Getränk ausgeklungen.

Nach einer Nacht im geräumigen Bettenlager und dem frühen „Beschde-Panorama-Frühstück-Ever“ machen sich die Powders vorbei am Formariensee -keine PAUSE- auf den sehr schönen Weg über den Johanniskopf zur Göppinger Hütte -keine PAUSE- (Achtung: herumfliegende Schneebälle!).

Nach dem Abstieg folgt noch ein Stück entlang des Lechs zurück zum Ausgangspunkt. Anschließend an ein kurzes Bad im Fluss wird das Parkticket im anliegenden Restaurant noch schnell in Eis und Almdudler verwandelt, bevor es in der Abschlussrunde noch den Erinnerungsbutton gibt.

Das könnte Dich auch interessieren …