2016 – Karnevalsskitour München

DSC_0100
Während in anderen Teilen Deutschlands die Jecken ihr Unwesen trieben hatten 14 kleine Powders beschlossen, das Beste aus beiden Welten zu vereinen. Karneval und Skitour. Los ging es am Sonntagmorgen ganz human um 07:50 und nachdem auch Uli in letzer Sekunde mit nagelneuer Ausrüstung eintrudelte und wir fast noch einen Türstillstand bei der BOB Bahn verursacht hatten ging es dann auch schon los Richtung Lenggries. Um geschickt von den teilweise noch nicht vorhandenen Skitourkenntnissen mehrerer Teilnehmer abzulenken hatten wir uns alle für möglichst lustige Verkleidungen entschieden. Bereits am Bahnhof hatten sich die Einhörner, ein Minion, das Glücksbärchi, der Indianer, ein Mann mit gefährlicher Maske und ein Engelchen getroffen während das Baströckchen noch als Deko am Rucksack hing.
DSC_0049
Nach und nach stiegen dann noch ein paar Leute zu, unter ihnen das Highlight Martin mit dem definitiv coolsten Adidas Anzug der Welt.
DSC_0051
Die Einhörner hatten inzwischen noch ihr Kostümupgrade mit dem Regenbogenumhang gestartet und wurden von allen gebührend beneidet. In Lenggries fand nach einigem Suchen auch noch Zombie Christian zu uns und nachdem auch noch die letzten den Trick mit dem Verstellen der Skibindung gezeigt bekommen hatten ging es los. Am Anfang ähnelte das Ganze bei einigen Leuten eher einer Art Skianheblauf aber mit den Höhenmetern wurde die Technik langsam besser. Der Schnee verließ uns leider immer mal wieder, so dass es zwischendurch hieß, Ski abschnallen und laufen. Aber durch top Nüsschenversorgung von Dominika und 1a Tuc Schoki von Kathy hielten wir super durch. Selbst ein paar für alle Außenstehenden lustige Stürze konnten uns nichts anhaben während wir uns langsam aber sicher auf den Gipfel zubewegten. Natürlich nicht ohne das „kleine“ Zwischenvesper das unter anderem aus einem Weihnachtsmann, roter Beete und ein paar ganz kleinen Brot- und Käsestücken bestand.
DSC_0052
Während die Hälfte fror war das Engelchen sehr froh um ihr Kostüm aus einer Rettungsdecke Nach dem Vesper ging es weiter und trotz nachlassender Kräfte und besonderen Strapazen für unsere zwei kleinen Snowboarderinnen, die sich auf Schneeschuhen den Weg erarbeiteten schafften wir es bis zum Gipfel wo in klarer Reihenfolge dem Vesper entgegengearbeitet wurde (Kathys Anweisung, erst Foto, dann Abfellen, dann runterfahren und dann Vesper!)
DSC_0103
Auch hier wartet nach dem bereits im Zug an alle verteilten Kölsch noch eine weitere Spezialität auf uns – der “Halve Hahn”, bestehend aus einem Brötchen mit fingerdickem Käse und optionalen Zwiebeln/Senf wurde mit viel Hurra entgegengenommen. Wie immer bei Powder Party hätte das Vesper auch noch mindestens zwei weitere Familien versorgen können, aber schließlich kann man nie genug dabei haben. Auf dem Rückweg ging es deutlich schneller und wir erreichten trotz grandios sulzigem Schnee sicher das Tal wo es zu einem gemütlichen Abschlussbier ging. Um es dann nochmal spannend zu machen ließ der Bus uns wegen dem weltbekannten Lenggrieser Faschingsumzug früher aussteigen und wir durften den Rest des konfettibestreuten Weges zum Bahnhof laufen. Um es spannend zu lassen wechselten Kathy und Johanna erstmal noch die Schuhe und erreichten in letzter Sekunde die Bahn in der wir diesmal mit unseren Kostümen gar nicht auffielen. Nach einer Abschlussrunde Rum von Uli und einer kuschligen Bahnfahrt kamen wir mit glühenden Gesichtern und der Aussicht auf wunderbaren Muskelkater gut wieder in München an.

Das könnte Dich auch interessieren …