2014 – Kletterwochenende in der Pfalz und Frankreich

Kletterausflug in die schöne Pfalz und das idyllisch Frankreich (18. – 20.07.2014)

Dieses Mal zog es 14 abenteuerlustigen Mitglieder der PowderParty zum Klettern in das Dahner Felsenland.  Eine Gruppe reiste bereits am Freitag an, auf den eine Stunde von Karlsruhe entfernten Bärenbrunner Hof, welcher Kletterern ein Wiese zum Campen zur Verfügung stellt. Nach einer gemütlichen Zweiseillängentour im Abendlicht an der “Nonne”, direkt neben der Wiese, konnten sie den milden Abend mit Blick auf die Pfälzer Berge und einer Flasche Wein genießen. Die Radler trafen immerhin noch rechtzeitig zum Abendessen ein. Eine weitere Gruppe traf Samstagmittag ein und wurde mit vier gelegten Kletterrouten, Hängematte, einer riesigen Vesperkiste und 30°C im Schatten am “Lauterschwaner Rappenfels” empfangen. Routen gabs in allen Schierigkeitsgraden und waren ca. 10 – 20m hoch. Viele hatten ihre erste Begegnung mit dem für die Pfalz typischen und interessanten Sandstein (brösel, brösel). Zum Abschluss der Klettersession sprangen dann noch alle über einen  1 Meter breite Felsspalte in 15 Meter Höhe – gesichert am selbstgelegten Klettersteig. Belohnt wurden wir mit einer atemberaubenden Aussicht und einem erfrischendem Lüftchen auf dem “Gipfel”. Nach ca. 8h am Fels  kühlten wir uns im See ab – was für eine erfrischung nach Temperaturen bis 35°C. Später zurück auf dem Campingplatz wurde Spaghetti mit Tomatensauce, Parmesan und einem großen Salat gespeist, begleitet von köstlich pfälzischem und französischem Wein. Bis in die Nacht saßen wir noch gemütlich zusammen.

SONY DSC

Am nächsten Morgen wurden wir von Regen geweckt, der sich aber zum Mittag legte. Zum Klettern ging es  nach Frankreich zum Langenfels, da es dort (im Gegensatz zum Tag zuvor) auch Haken zum Sichern gab. Die Routen waren hier etwas anspruchsvoller als am Vortag und bis zu 30 Meter hoch, ab Schwierigkeitsgrad 5 – und vor allem der oft schwere Einstieg machte einigen Kletterern zu schaffen. Gegen Nachmittag fuhr dann das erste Auto zurück. Der andere Teil kletterte noch trotz erneut einsetzenden Regen bis in den Abend. Zum Abschluss kehrte die Gruppe noch in ein französisches Waldcafé zum Flammkuchenessen und Weißweinschorle ein. Ein super Abschluss eines tollen Wochenendes!

Saluuttt!!

Das könnte Dich auch interessieren …